Interview mit Cody Rhodes aus dem Jahr 2011

Aktualisiert: März 15

Am letzten Donnerstag begeisterten uns wieder mal die WWE Superstars von Smackdown im Hallenstadion in Zürich. Wie gewohnt wurde den Fans eine Supershow aus Sport und Entertainment geboten. Darunter waren Superstars wie Sheamus, Mark Henry, Cody Rhodes und viele mehr.

Einen kleinen Augenschmaus für die Herren unter den Fans war auch dabei. Die wunderschönen WWE Diven Alicia Fox, Natalie Neidhart und Aksana überzeugten nicht nur durch ihr gutes Aussehen, sondern auch durch ihr Können im Ring. Die Diven können durchaus mithalten mit den männlichen Superstars und verblüfften manch einer mit Ihrer Darbietung.

Es war eine riesen Freude die grossartige Show live miterleben zu dürfen und in diesem Zusammenhang ein Interview mit dem Intercontinental Champion Cody Rhodes führen zu dürfen.


Sam: Wie geht es deiner Kopfverletzung Cody? Hast du immer noch die 9 Klammern in deinem Kopf?

Cody: Danke, mir geht es wieder gut, obwohl es eine schlimme Verletzung war, aber zum Glück sind die Klammern wieder draussen und ich habe Gott sei Dank keinen weiteren Schaden davon getragen.


Sam: Dein Vater ist Dusty Rhodes, ein bekannter ehemaliger Wrestler. Wolltest du schon immer in seine Fussstapfen treten?

Cody: Ich wollte schon immer WWE Superstar werden, aber eigentlich nicht wegen meinem Vater. Als ich 4 Jahre alt war durfte ich das erste Mal an eine Show mit und von da an wusste ich, dass ich WWE Superstar werden möchte.


Sam: Du bist der aktuelle WWE Intercontinental Champion, was ist dein nächstes Ziel bei der WWE?

Cody: Schwer zu sagen. Im Moment konzentriere ich mich darauf den WWE Intercontinental Champion Titel zu behalten. Ich möchte den Leuten zeigen, dass es ein sehr würdiger Titel ist, denn der IC Gürtel wurde in der Vergangenheit schon von Grössen wie Bret Hart und Mr. Perfect getragen.


Sam: Freust du dich auf die Survivor Series?

Cody: Ich freue mich sehr. Die grössten Shows in der WWE sind Wrestlemania, Royal Rumble, Survivor Series und Summerslam. Survivor Series ist ein Mix von allen WWE Superstars mit denen ich auch privat viel zu tun habe und wenn man dann noch gemeinsam im Ring stehen kann, macht das sehr viel Spass.


Sam: Wie stehst du zu deiner neuen Persönlichkeit mit der Maske?

Cody: Als ich vor einiger Zeit meine Nase gebrochen hatte, bekam ich diese Maske als Schutz und es war für mich Glück im Unglück. Ich liebe die Maske sehr, denn meine WWE Figur, welche ich im Ring verkörpere, wuchs mit der Maske mit und wurde durch die Maske sehr bekannt.


Sam: Randy Orton hast du ja bereits eine Papier Tüte übergezogen im Ring. Welchem WWE Superstar würdest du ausser Randy noch gerne eine überziehen?

Cody: Am liebsten Kermit dem Frosch, denn die Muppets waren ja bei WWE RAW zu Gast. Und natürlich John Cena.


Sam: Was denkst du über das Schweizer Publikum, benötigen die auch Papier Tüten über den Kopf?

Cody: Nein, auf keinen Fall, aber was ich so gesehen habe auf meiner Europa Tour, brauchen die Österreicher definitiv Papier Tüten. Ich werde ja im April wieder kommen und auch dann werde ich die Papier Tüten für das Schweizer Publikum zu Hause lassen.


Sam: Vermisst du die Legacy?

Cody: Letzten Abend hatten wir ein Tag Team Match zusammen; Cody Rhodes und Wade Barrett vs. Ted Dibiase und Randy Orton. Und für mich war es etwas Besonderes auf der anderen Seite in dem Tag Team mit Wade zu kämpfen. Ich habe viel von Randy und Ted gelernt, aber mittlerweile kann ich mein eigenes Ding im Ring machen und gegen die beiden kämpfen.


Sam: Welcher WWE Superstar ist dein Vorbild aus der WWE Hall of Fame?

Cody: Shawn Michaels


Sam: Was denkst du über die WWE Divas?

Cody: Du kannst an so viele Hollywood Veranstaltungen gehen oder Music Events, aber unsere Divas sehen schon morgens um 6 Uhr super aus. Die Fans lieben die Divas und ich habe grossen Respekt von unseren Divas.


Sam: Welcher WWE Superstar hat deiner Meinung nach den tollsten Körper?

Cody: Brodus Clay


Sam: Möchtest du nochmals einen Slammy Award gewinnen?

Cody: Ich gewann schon mal einen schrecklichen Slammy Award. Das war der Magazine Slammy, das war für die richtige Anwendung für Baby Oil. Ich möchte einen richtigen Slammy gewinnen für z.B. Break Out Star of the year.


Sam: Gibt es eine Frage die du immer mal gestellt bekommen wolltest?

Cody: Das ist echt eine gute Frage; Eigentlich nicht, aber mir wird immer eine Frage gestellt, von der ich mir eigentlich wünschte, dass sie nicht mehr gestellt wird. Alle Leute fragen mich nach meinem Vater. Es ist nun 40 Jahre her und keine Frage ich bewundere Ihn, aber diese Frage wird mir in meine Interviews immer gestellt.


Sam: Kennst du die Schweiz? Gefällt es dir hier?

Cody: Ich liebe die Schweiz. Als wir vorher gegessen haben, hat uns der Typ vom Catering in einer 10‘000 Dollar Uhr Essen serviert. Wir freuen uns schon sehr wenn wir im April wieder in der Schweiz sind. Dann werden einige von uns auch Uhren kaufen gehen hier in der Schweiz.


Geschrieben für artnoir.ch




Foto artnoir.ch


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen